Lernen mit der komplexen Kompetenzaufgabe

Spannendes Lernen mit der Kompetenzaufgabe

Im großen Feld des Fremdsprachenlernens hat sich das aufgabenbasierte Lernen seit Langem etabliert – eigentlich. Denn immer noch konkurriert es mit dem lehrwerkgeleiteten Unterricht und vor allem mit den curricularen Vorgaben und Rahmenbedingungen: den Vergleichsarbeiten, den vorgeschriebenen Prüfungsaufgaben, den Einschränkungen durch die skills-Orientierung. Die Kompetenzaufgabe zeigt einen Weg, wie das kompetenzorientierte Lernen mit spannenden, an lebensweltlichen Erfahrungen und Herausforderungen orientierten Aufgaben verknüpft werden kann. Das Aufgabenmodell soll dazu dienen, einen solchen spannenden, auf Offenheit angelegten Unterricht planbar zu machen und vorzustrukturieren, sodass die Lernenden nicht mit komplexen Anforderungen allein gelassen werden.

Hier können Sie das Aufgabenmodell herunterladen .

Das Video zum Aufgabenmodell

Nun habe ich für alle, die sich mit dem Modell der komplexen Kompetenzaufgabe genauer beschäftigen möchten, ein Video erstellt, in dem ich in die Aufgabenphilosophie einführe und die verschiedenen Komponenten des Modells vorstelle. 

Unterricht planen mit dem Aufgabenmodell

Im Englisch-Projekt des Forschungsverbunds LemaS | Leistung macht Schule erstellen Lehrer/innen-Teams in 18 Schulen aufgabenbasierte Unterrichtseinheiten mithilfe des Modells der komplexen Kompetenzaufgabe. Selbst in diesem frühen Stadium kann man sagen, dass sie das überaus erfolgreich tun, mit tollen Ideen, mit viel Enthusiasmus und mit großem Einsatz. Die Aufgaben-Produkte der Schüler/innen, die man hier und da bereits anschauen kann, bestätigen diesen Ertrag der Planungsarbeit und der selbständigen Bearbeitung der Aufgabe durch die Schüler/innen.

Hier finden Sie ein Interview zur Arbeit mit der komplexen Aufgabe im Forschungsprojekt LemaS.

Nach allem, was wir bisher in den Fachschaften sehen konnten, die damit ihren Unterricht geplant haben, würde ich sagen: einfach ausprobieren und selbst herausfinden, wie es geht! 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2018 Wolfgang Hallet