Der Blog fürs Sprachenlernen

In Zeiten kultureller und gesellschaftlicher Veränderungen sind fremde Sprachen wichtiger als je zuvor. Dieser Language Learning Log dokumentiert Sprachlernprozesse und kommentiert alles, was für das Fremdsprachenlernen relevant ist.

1
Das interkulturelle Paradigma
2
Das Curriculum-Denken
3
Schreiben lernen mit dem Hypertext
4
Communicating in two universes – Living in a digitalized world
5
Zeitgenosse Hamlet? Shakespeare im 21. Jahrhundert
6
Sitcoms aus dem Fernsehen im Fremdsprachenunterricht
7
Vortrag zu den symbolischen Formen des Wissens

Das interkulturelle Paradigma

Was sind, einmal mit Wolfgang Klafki gefragt, die drängenden Fragen der Gegenwart, denen die schulische Bildung sich im Interesse der jungen Menschen und der Zukunft unserer Gesellschaft zuwenden muss? Man muss nicht lange überlegen, um wenigstens einige aufzählen zu können: Flucht, Vertreibung und Migration – als Ergebnis von Kriegen und Bürgerkriegen. Die völlig ungleiche globale […]

Weiterlesen

Das Curriculum-Denken

Ich habe nichts gegen Curricula, im Gegenteil. Sie sind ein wichtiges Instrument der institutionalisierten Bildung, der aufbauenden Strukturierung von Lern- und Bildungsprozessen und der konsensuellen Vereinbarung von Bildungs-, Könnens- und Wissenszielen zwischen den Bundesländern, den Bildungsverwaltungen und den Schulen sowie in Fachschaften und zwischen den Lehrern und Lehrerinnen einer Schule. Nach beinahe 15 Jahren Bildungsstandards […]

Weiterlesen

Schreiben lernen mit dem Hypertext

Das Arbeiten mit vielfältigen Funden textueller, visueller und anderer Natur in digitalen Umgebungen, meist im Internet, bringt die Herausforderung mit sich, aus der Vielzahl der Texte und medialen Artefakte, die ein Hypertext in sich vereinigt, zu einer diffusen Informationslage und zu einer verschwommenen Vorstellung davon führen kann, was der Kern der gefundenen Informationen ist. Es […]

Weiterlesen

Zeitgenosse Hamlet? Shakespeare im 21. Jahrhundert

Bis heute hält sich hartnäckig die Ansicht, dass Shakespeares Dramen Universalismen von überzeitlicher Gültigkeit (Liebe, Hass, Feindschaft, Tod) verhandeln. Regelmäßig muss diese Annahme als Begründung dafür herhalten, dass Shakespeare „auch heute noch aktuell“ ist. Erstaunlich! Shakespeares Äußerungen über die Welt – die seiner Figuren – sind 2016, im Jahr seines runden Todestags, 400 Jahre alt. […]

Weiterlesen

Copyright © 2018 Wolfgang Hallet